Alle Artikel vonJürgen Derlath

Überlassung von Räumen und Ausstattung – Wie viele Leistungen liegen umsatzsteuerlich vor?

Werden Räumlichkeiten mitsamt Ausstattung für eine funktionsfähige Zahnarztpraxis überlassen, so stellt die Überlassung des Praxisinventars keine bloße Nebenleistung zur Raumüberlassung dar, wenn die Überlassung einer voll funktionsfähigen Praxisausstattung nach dem Gesamtbild der Verhältnisse wirtschaftlich für… Read More

EU-Deregulierung der Steuerberatertätigkeiten – Vorbehaltsaufgaben ade?

  Die Sache klingt ernst: Die EU-Kommission (KP 18, 198) zweifelt daran, „dass alle vorbehaltenen Tätigkeiten derart komplex sind, dass sie unbedingt eine Vollqualifikation als Steuerberater erfordern.“ Das bringt ins Grübeln, denn im Grunde sind… Read More

Der BFH wird sich zu Vollzugsdefiziten bei bargeldintensiven Betrieben äußern

Eine Betreiberin mehrerer Gaststätten und Hotelbetriebe wollte erreichen, dass ihre Einnahmen nur teilweise besteuert werden, weil sie sich durch das Vollzugsdefizit in anderen  bargeldintensiven Bereichen – auch wettbewerblich – benachteiligt sah. Das FG Baden-Württemberg sah… Read More

Firmenwagennutzung im Ehegattenbetrieb – Was geht noch?

Die Überlassung eines Firmen-Pkw an Ehegatten oder Lebenspartner zur uneingeschränkten Privatnutzung ohne Selbstbeteiligung ist gegenwärtig ein beliebtes Gestaltungsmittel zur Steueroptimierung, häufig sogar in Minijob-Arbeitsverhältnissen, um insoweit die Vorteile der geringen pauschalen Lohnversteuerung mitzunehmen. Nachdem einige… Read More

Haftung des Steuerberaters wegen Beihilfe zur Umsatzsteuerhinterziehung seines Mandanten

Nach einer Entscheidung des FG Berlin-Brandenburg kann ein Steuerberater den Tatbestand der Beihilfe zur Steuerhinterziehung eines Mandanten gemäß § 71 AO erfüllen, wenn ohne seine Kenntnis ein Mitarbeiter Umsatzsteuervoranmeldungen inhaltlich unrichtig übermittelt und dadurch Umsatzsteuervorauszahlungen… Read More